19.3.06

Macht Fliegen auch mit 3,5 Jahren Spass?

Der ewige Winter geht auch einmal (zumindest teilweise) zu Ende. Diese Zeit kann man bereits nützen um Trockentraining quasi in Simulatorumgebung durchzuführen.
Das Ganze dann in die Praxis umzusetzen war dann auch nicht besonders schwierig. So kam Nadja zu ihrer 4. Flugstunde, wobei Sie diesmal schon alle Ruder mit dem Namen kannte und bis auf das Seitenruder auch alle Steuerbewegungen durchführen konnte. Der Bügel der Headsets (Sigtronics S-40Y) war übrigens eigens für Kinder gemacht.
In Stockerau war der Schnee fast zur Gänze weg - nicht so im Waldviertel (15 Flugminuten entfernt). Bitte fragt mein GPS wie der Ort heisst.
In Dobersberg angekommen, waren wir wieder im Winter daheim. Obwohl aus EU Mitteln gefördert, bezahlen auch EU-Bürger 15 EUR Landegebühr. Aber trotzdem ein sehr attraktiver Flugplatz.
Da Nadja immer irgendwelche Ziele ansteuerte, die sie gerade interessierten (an der Navigation arbeite ich noch) musste ich aufpassen, damit wir einigermassen auf der Kurslinie blieben. Nach 26 Minuten Flugzeit (Nadja wollte auf dem Weg noch einen Steepturn machen) sind wir mit der 182er in Stockerau gelandet. Wir wurden zwar im Anflug von einem Falken ausgebremst - aber die 182 fliegt auch langsam wenn man möchte. Jedenfalls ein wunderschöner "Winterausklang"

Kommentare:

Frank Kerkau hat gesagt…

Hallo Heinz, gibt es einen Anbieter von Kindersitzen die für Cessa 150 und 172 zugelassen sind oder dort vernünftig reinpassen? Hast Du da Erfahrung? Ich könnte mir denken, wenn es schon Headsets für Kiddies gibt, dass auch Sitze zu haben sein sollten.
Grüsse
Frank

Heinz hat gesagt…

Hallo Frank, nicht dass ich wüsste. Ich glaube Cessna ist schon froh wenn die Originalsitze beim Takeoff in den Rasten bleiben. Der Sitz den ich am liebesten verwende ist ein billiger Kindesitz dessen Sitzfläche man auch getrennt verwenden kann.

Wichtig ist, dass der Sitz möglichst keine Schalenform hat, dann geht es am besten.

David hat gesagt…

Ja, Fliegen zu lernen ist mein zweiter Kindheitstraum, Nadia ist einfach ein schlaues Kind! Ich bin stolz auf dieses kleine Mädchen)

Aber mein erster Traum war es, 2016 den Nordpol zu besuchen, dieser Traum wurde wahr. Nach einer zweiwöchigen Kreuzfahrt https://poseidonexpeditions.com/de/nordpol/north-pole-icebreaker-cruise/ wurde mir klar, dass es auf der Welt nichts Schöneres gibt als Gletscher, Eisbären, Pinguine und all das im flachen Gelände endlosen Schnees. Eine unglaubliche Reise! Als Nächstes wartet der Flugplatz auf mich)